Mittwoch, 12. Juni 2013

24. TAG So schön kann radeln sein

Dieser Tag war der bis jetzt schönste der ganzen Tour. Am Morgen strahlender Sonnenschein und windstill. Ich kanns kaum erwarten aufs Rad zu kommen und endlich wieder ohne Gegenwind loszufahren. Eine schöne Bergstrecke begrüsst mich nach Östersund. Ich bleibe immer wieder stehen, um Fotos zu machen. Die Strecke bis Hammerdahl ist ein Auf und Ab. Kurz vor Strömsund mache ich Mittagpause auf einem Rastplatz, der neu angelegt ist und sogar ein Plumsklo dabei hat. Ich esse eine Kleinigkeit und lege mich auf die Bank. Ja, ihr habt es erraten, ich bin eingeschlafen. Als ein Auto auf den Parkplatz kommt erwache ich. Es ist ein Fischer, der mit Hund und Boot aufs Wasser fährt. Es ist halb drei und ich fahre auch wieder los. Durch Strömsund radle ich durch. Jetzt ist die E45 eine fast schnurgerade Straße durch eine traumhafte Landschaft mit schönen Wäldern und Seen. Der Verkehr ist schwach und damit auch das Fahren kein Problem. Nach 120 Km komme ich zu einem Campingplatz. Der hat aber keine Küche und auch sonst sieht er nicht sehr gut aus. Deshalb fahre ich noch weiter bis Hoting. Hier finde ich einen perfekten Platz zum Übernachten. Keine 100m entfernt gibt es eine Grillbude und die Waschmaschine und der Trockner sind schon in Betrieb. Ich hoffe, das Wetter bleibt so und es geht mir morgen auch so gut wie heute. Bis Morgen.

1 Kommentar:

  1. Schön zu hören, dass das Wetter zumindest für einen Tag mitspielt! Wir sind in der Steiermark und die Sonne setzt sich noch nicht ganz durch. Morgen ist das Wetter hoffentlich besser und wir können noch einen Berg erklimmen ;-) alles liebe und weiterhin unfallfreie fahrt und ein bisschen Wetterglück für die nächsten Tage! Judith, Andreas und die Familie Lukas

    AntwortenLöschen