Donnerstag, 27. Juni 2013

39. TAG Hammerfest im Sonnenschein

Es war eine kalte Nacht. Um 7 Uhr hatte es gerade einmal 6 Grad. Ich habe brav zusammengeräumt und bin nach dem Frühstück nach Hammerfest bei bedecktem Himmel gestartet. Nach dem gestrigen Sturm war es heute bei Windstille ein richtiges Vergnügen. Es geht den Fjorden entlang und ich habe Zeit, Fotos zu machen, weil die Strecke nur 50 km ist. In Hammerfest gibt es den Campingplatz nicht mehr und so fahre ich zu Touristeninfo, um mich nach einer Möglichkeit zur Weiterfahrt mit dem Schiff zu erkundigen. Nach anfänglichen Sprachbarrieren schaffe ich es doch noch herauszufinden, wann ich mit der Fähre nach Oksfjord zu kommen. Die Kollegin in der der Information stellte sich als Dresdnerin vor, die seit 2009 hier lebt. Sie hilft mir weiter und ich will jetzt den von ihr empfohlenen Campingplatz aufsuchen, las ich Ute und Dirk, das Ehepaar, das ich schon vor einigen Tagen getroffen hatte, aus dem Schiff aussteigen sehe. Wir begrüssen uns und müssen natürlich Erfahrungen austauschen. Auf dem Campingplatz beziehen wir unser Häuschen und machen anschließend einen Sparziergang. Innerhalb von 10 Minuten reißt der Himmel auf und es ist ein warmer schöner Nachmittag. In der Stadt genießen wir ein Pizzabuffet und spazieren zum Campingplatz zurück um noch ein bißchen zu quatschen. Ich werde Morgen mit Hurtigrouten nach Oksfjord fahren und dann in zwei Tagen gemütlich nach Alta radeln. Wenn ich ehrlich bin, freue ich mich schon auf zu Hause, werde aber die restlichen ruhigen Tage mit 24 Stunden Heligkeit hier noch genießen. Vielleicht schaffe ich es auch noch, ein Foto von der Mitternachtssonne zu machen. Bis morgen, wenn ich nicht wegen Seekrankheit darniederliege.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen